Gebären und Stillen
Grafik

Der Beckenboden – Prävention und Therapie in der Schwangerschaft, Wochenbett und Rückbildung

In diesem Kurs lernen wir  den Beckenboden, Blase und Darm in  Anatomie und Funktion vertieft kennen. Es werden die Dysfunktionsformen im Beckenbereich aufgezeigt, die durch Schwangerschaft und Geburt entstehen können und dadurch in der Wochenbett- und Rückbildungszeit relevant sind. Es geht um korrekte Beckenbodengymnastik,  Beckenbodentherapie und Prävention, dazu gehören Trinkverhalten, Toilettengänge, Alltagsverhalten, Beckenboden entlastende Alltagsbewegungen.

Die Dysfunktionen im Beckenbereich früh zu erkennen und Frauen gut zu beraten ist eine zentrale Aufgabe vor und nach der Geburt.

Inhalt des Kurses:

  • Anatomie: Beckenbodenmuskulatur
  • Aufgaben der Beckenbodenmuskulatur
  • Anatomie: Bauchmuskulatur – funktioneller Aufbau der Bauchmuskulatur
  • Aufgaben der Bauchmuskulatur in Bezug zum Beckenboden
  • Rumpfkapsel als funktionelle Einheit: Bauchmuskulatur, Rückenmuskulatur, Beckenboden, Zwerchfell
  • Atmung und Beckenboden
  • Intraabdominaler Druck
  • Weibliches Beckenorgansystem: Organe, Bänder, knöcherne Strukturen, neurale Versorgung
  • Anatomie der Blase
  • Blasenfunktion: Speichern und Entleeren
  • Inkontinenzformen:
    - Speicherstörungen: Belastungsinkontinenz, Dranginkontinenz (OAB), Mischinkontinenz.
    -Entleerungsstörungen: Überlaufinkontinenz
  • Organsenkungen. Lageveränderungen im kleinen Becken
    - Zystozele – Senkung der Blase
    - Urethrozele – Senkung der Harnröhre
    - Prolaps Uteri – Senkung der Gebärmutter
    - Rektozele – Senkung der Rektum (Dickdarm)
    - Enterozele – Senkung des Dünndarms
  • Anorektale Dysfunktionen: Stuhlinkontinenz, Windinkontinenz, Obstipation, inkomplette Entleerung, Hämorriden, Senkungen
  • Therapiemöglichkeiten der Inkontinenz und Organsenkungen
  • Beckenbodengymnastik als eine von vielen Präventions- und Therapiemöglichkeiten

Dozentin:
Evija Zubina,Physiotherapeutin, Pilatestrainerin

Wann:
23.10.20: 16.00 – 20.00 Uhr
24.10.20: 9.00 – 15.00 Uhr

Kosten: 220 €

Teilnehmerzahl: max.18

Fortbildungsstunden: 12 UE

Anmeldung