Gebären und Stillen
Grafik

Schwangerenvorsorge durch die Hebamme

1.Tag 
Gemäß des Sozialgesetzbuchs (SGB) V haben Schwangere Anspruch auf Hebammenbetreuung zur Schwangerenvorsorge.
Ziel dieses Seminars ist, Hebammen für die Durchführung der Schwangerenvorsorge zu schulen und sie zu motivieren, diesen Bereich in ihren Leistungsbereich aufzunehmen. Grundwissen wird wiederholt und aktualisiert, im Sinne der evidenz-basierten Betreuung.
Inhalte:
Historische Entwicklung der Schwangerenvorsorge
Struktur und zeitlicher Ablauf der Termine und Untersuchungen
Rechtsgrundlage der Schangerenvorsorge· Rechtliche und organisatorische Rahmenbedingungen
Kooperationspartner
Basisuntersuchungen, Umgang mit Befunden

2. Tag
Fälle Fälle Fälle: In dieser Fortbildung wird anhand von Fallbeispielen die Praxis in der Schwangerenvorsorgen vertieft. Themen sind:

  • Vorzeitige Wehentätigkeit
  • hypertensiven Schwangerschaftserkrankung
  • Diabetes
  • Erw. Laborbefunde, kleine BB, HES-Labor, Anämie
  • Blutungen  in der Früh- und Spätschwangerschaft

Wann:
21.03.2019 11.00-17.00 Uhr
22.03.2019 9.00-16.00 Uhr

Dozenten: Renate Egelkraut, Hebamme, BSC

Kosten: 220 € 

 

Anmeldung