Gebären und Stillen
Grafik

Stille Geburt und Sternenkinder

Stillbirth Care nach Helga Schmidtke

Nach einem Einstieg in die Thematik Sterben, Tod, Trauer und dem gesellschaftlichen Umgang mit diesen Prozessen widmen wir uns der Frage, wie und wann eine gute Begleitung der betroffenen Familien beginnen kann und welche Voraussetzungen dafür erfüllt sein sollten.

Speziell im Hinblick auf unsere Arbeit als Hebammen möchten wir gemeinsam erörtern, wie wir stille Geburten achtsam und sicher begleiten können - und wie dies beispielsweise auch im außerklinischen Setting geschehen kann.

Die Geburt eines Sternenkinds betrifft in den allermeisten Fällen nicht die Eltern allein, sondern das gesamte Familiensystem. Deshalb möchten wir auch der Frage nachgehen, wie Geschwisterkinder, Großeltern, Paten und Freunde der Familie mit einbezogen werden können und wie die besondere Zeit zwischen Diagnose, Geburt und Bestattung optimal genutzt werden kann, um die so wichtigen Erinnerungen an das verstorbene Kind zu schaffen.

Abschließend möchten wir mit einem Überblick über die rechtlichen Rahmenbedingungen sowie über das weitere Netzwerk an beteiligten Professionen, das am Ende im Optimalfall an einem Strang zieht und eine reibungslose Betreuung der Familie ermöglicht.

Dozentin:  Helga Schmidtke, Krankenschwester, pädiatrische Palliativ care Pflegefachkraft, 
                   Dozentin Still Birth Care, Sternenkindbestatterin

Wann:
03/04.02.2020

Kosten:  240 € incl. Getränke, Pausensnacks

Teilnehmerzahl: max. 15

Anmeldung